Nachdem ich Geburstagsfeiern immer gerne unter ein Motto stelle, hat sich Mama´s Geburtstag am 28. Oktober wunderbar mit dem am 22. November stattfindenden Thanksgiving verbinden lassen. Mr. Bee ist ja leider kein Freund von Überraschungsfeiern, wo eine Horde Gäste “Happy Birthday” kreischend und wild mit Konfetti werfend, plötzlich auf ihn zustürzen. Dabei würde ich das nur allzu gerne mal sehen. Sollte ich das je machen, kann ich höchst wahrscheinlich auch gleich den Scheidungstermin vereinbaren. Mr. Bee findet sowas nämlich wirklich nicht lustig. Die Bine hingegen liebt Überraschungsparties, vor allem wenn sie sie selbst organisieren kann. So musste heuer die Mama dafür herhalten. Mit meiner Tante Brigitte als Überraschungsgast. Normalerweise gehen wir ja immer essen, womit mich meine Mama gebeten hat, mit allen abzustimmen, wo wir hingehen wollen. “Heuer überraschen wir dich mit dem Lokal” war meine Antwort. Meine absolut neugierige Mami hat mich daraufhin täglich sekkiert (ok ich übertreibe, aber mindestens 2x die Woche gefragt) endlich preiszugeben, wo es hingeht. Bis zuletzt haben alle dicht gehalten. Als mein Schwager & meine Schwester, inkl. Kids die Mama nach Wien chauffiert haben, hat sie zunächst geglaubt wir gehen nach Schönbrunn?!?! Naja zu guter Letzt ist sie mit großen Augen ins Wohnzimmer gegangen, um meiner – ein Geburtstagsständchen singenden Tante – in die Arme zu fallen. DAS WAR EINE ÜBERRASCHUNG. Und dann hat sie den Tisch gesehen. 

Der Beitrag enthält Produktplatzierungen

Für meinen Tisch habe ich eine absolut coole und neue Kollektion von Villeroy & Boch verwendet. Die schwarzen Teller sind aus der Serie Manufacture Rock, die grau gemusterten Teller aus der Serie Manufacture gris. Hier findet ihr alle Teile aus der neuen Serie.  Besoners schön sind auch die neuen Vasen aus den Serien Collier Blanc und Collier noir.  Die wunderschönen grauen Gläser stammen übrigens aus der neuen Serie Colour Concept Smoke. Die wunderschöne Blumendeko wurde diesmal wieder von der wunderbaren Blumenoase Ajili in Tulln gezaubert.

Jetzt seid ihr aber sicher schon gespannt was ich gekocht habe – oder?

Als Vorspeise gab´s Roastbeefröllchen gefüllt mit Antipasi mit Dill-Mayonnaise-Creme:

Danach habe ich eine wunderbare Kürbis-Apfelcremesuppe mit Schwarzbrotcroutons serviert:

Als Hauptspeise gab´s klassischen Thanksgiving Truthahn mit Pistazien-Maroni-Cranberry-Semmelknödeln, glasierten Maroni, Apfelrotkraut & Preiselbeeren:

Zur Nachspeise habe ich eine wunderbare Geburtstagstorte gezaubert. Sicher eine der besten Torten, die ich je kreiert habe. Vor allem ist die Zusammenstellung eine komplette Eigenkomposition:

Eine Mozarttorte mit Nougatmousse, Marzipan & Pistazien, Schokoladenmousse & Schokoganache:

Die Rezepte folgen in den nächsten Tagen! Meine Mama hat sich riesig gefreut und wir freuen uns schon auf ihren nächsten Geburtstag. Weil der ist ein runder!! Wer weiß welchen wir feiern werden?

4 comments on “Thanksgiving Geburtstagsparty für Mama”

  1. Wahnsinn wie schön du alles gemacht hast. Ich bewundere dich denn ich habe erst jetzt in der Pension angefangen zu kochen und hoffe das ich hier viel lerne.

  2. Es war wirklich ein gelungener und vor allem sehr wohlschmeckender Geburtstag. Von der Vorspeise bis zur Nachspeise, besser kann es in keinem Restaurant der ganzen Welt sein.
    Danke Tante Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.