Artikel getagged mit ‘Rindssuppe’

Würzige Rote-Rübensuppe für das Feuer der Liebe

Dieser Beitrag enthält eine Produktplatzierung Was könnte wohl besser in meine Menüfolge des – “Rot wie die Liebe” – Menüs passen, als eine rote Rübensuppe? Genau diese. Auf der Suche nach guten Rezepten habe ich einiges gelesen. Am meisten haben mich jene Varianten mit etwas würzigem Pfiff angesprochen. So hab ich meine ganz besondere Valentinstagssuppe […] Read more…

Französische Zwiebelsuppe

Wenn ihr mich nach meiner absoluten Lieblingssuppe fragt, dann brauche ich nicht lang nachdenken. Eigentlich gar nicht nachdenken. Schon seit Kindertagen ist die Französische Zwiebelsuppe auf meiner Beliebtheitsskala unangefochtene Nummer eins. Bemerkt ihr meinen Hang zu Zwiebel? Zwiebelrostbraten, Zwiebelsuppe… Aber nicht die elendige Packerl-Zwiebelsuppe, die man gut und gerne in manchen Restaurants und  vorzugsweise bei […] Read more…

Kaspressknödelsuppe

Bei jedem Salzburg- oder Kärntenurlaub muss sie einfach gegessen werden, denn sie schmeckt einfach großartig. Ich habe Kaspressknödelsuppe allerdings noch nie selbst gemacht. Heute war Premiere. So gut wie sie angekommen ist, war dies nicht das letzte Mal! Schwierigkeitsgrad: Zubereitungszeit: 1 Std. Zutaten für 4 Personen: Zutaten für 1l Suppe: 1/2 kg Rindsknochen 400 g […] Read more…

Rindssuppe mit Fleischbällchen, Zimt & Sternanis

Bine war auf Urlaub in Kambodscha. Also nicht ich. Sondern die zweite Bine. Und von dort hat sie ein Rezept mitgebracht. Besser gesagt den nachwirkenden Geschmack einer Suppe. Mit Zimt und Fleischbällchen. Und auf jeden Fall eine extrem kräftige Fleischsuppe. Nachdem schwer zu eruieren war wie die Suppe geheißen hat, wird fleissig gegoogelt. Suppe+Zimt. Rindssuppe + Zimt. […] Read more…

Klassische Rindssuppe mit Frittaten

Suppe, also richtige RINDSSUPPE kommt nicht aus einem goldenen Würfel. Nein, die muss man ansetzen. Kochen. Und abseihen. Sonst wird´s auch nix mit der perfekten Frittatensuppe. Zutaten sind frisches Suppengrün, Knochen vom BIO-Rind, etwas Suppenfleisch (Beinfleisch, mageres Meisl) und Zwiebel. Den – also den Zwiebel – muss man wirklich schön bräunen. Denn das ist das […] Read more…