Sobald die Spitzen eines Rinderfilets übrig bleiben gibt´s bei uns schon Boeuf Stroganoff. Leider waren die Fotos immer so schlecht, dass ich sie euch nicht zumuten konnte. Diesmal habe ich mir echt Mühe gegeben es halbwegs ansehnlich auf den Teller zu bringen. Es wäre nämlich unverzeihlich Euch dieses Rezept vorzuenthalten. Ich könnte mich nämlich in die Sauce eingraben. Wer mag kann an Stelle der Bandnudeln auch gerne Erdäpfelpürre, Röstis oder Kroketten zum Fleisch servieren. ich hab mich diesmal für die nudelige Variante entschieden. Mr. Bee isst auch noch gerne Preiselbeeren dazu. Ok ja – ich auch.

Schwierigkeitsgrad:  

Zubereitungszeit: 30 Min.

Zutaten für 4 Personen:

  • 650 g Rinderfiletspitzen
  • 500 g Champignons
  • 6 Essiggurkerl
  • Zitronensaft (2 EL)
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 300 g Creme Fraiche
  • 100 ml Rindssuppe
  • 1 EL Mehl
  • 1-2 gehäufte TL Paprika
  • etwas Cayennepfeffer
  • gemahlener Pfeffer
  • Salz
  • eingelegte Pfefferkörner (20 Stk.)
  • Bandnudeln
  • Petersilie
  • eventuell Preiselbeermarmelade

Zubereitung:

Das Rinderfilet in längliche Streifen schneiden (nicht zu dünn) und mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Champignons in feine Scheiben schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln. Salz darüberstreuen und etwas einwirken lassen.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Rinderfiletspitzen darin knusprig anbraten. (Sie sollten in der Mitte noch leicht rosa sein, da sie im Saft anschließend noch etwas nachgaren.)

Fleisch aus der Pfanne heben und auf einem Teller rasten lassen. Klein geschnittenen Zwiebel im Bratenrückstand leicht braun anbraten. Champigons hinzufügen. Eine Zugabe von Wasser ist nicht erforderlich, da die Champions Wasser lassen. In der Zwischenzeit aus Creme Fraiche, Paprikapulver, etwas Mehl und Rindssuppe eine homogene Mischung anrühren und diese sobald die komplette Flüssigkeit bei den Champignons verdampft ist – unter kräftigem Rühren – unter die Champignons mischen. Grüne Pfefferkörner hinzufügen. Am Schluss das Fleisch samt ausgetretenem Fleischsaft in die Champigonsauce einlegen und kurz aufkochen lassen. Mit Salz, Cayennepfeffer und Zitronensaft abschmecken. In lange Streifen geschnittene Gurkerl erst zum Schluss unterrühren.

Mit Bandnudeln anrichten und geschnittener frischer Petersilie garnieren. Mahlzeit!

Tipp: Ein paar kleine Champignons extra braten, salzen und als Garnitur rundherum streuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.