Ich bin ja unser Schokotiger, ok auch Topfentiger, während Mr. Bee mehr auf Apfelstrudel und Maronischnitten steht. Nachdem dieses Wochenende sehr Schokolade lastig war, wollte ich Mr. Bee auch eine Freude machen und hab deshalb spontan entschieden, eine Apfeltasche mit Pudding zu backen. Das Apfelmus hatte ich nämlich schon für den Apfelkren – als Beilage für den sonntäglichen Tafelspitz – gekocht. Nachdem Mr. Bee auch noch Vanillepudding liebt, wurde kurzerhand Apfelmus mit Pudding kombiniert.  Für den ersten Versuch versteckte sich nach Mr. Bee´s Geschmack zu wenig Fülle in den Taschen. Wenn man sie wirklich gut verschließt, rinnt auch nichts aus! Von 6 Rollen sind 5 komplett heil geblieben. Ihr könnt also wesentlich mehr Masse einfüllen, als ich es mich getraut habe!

Schwierigkeitsgrad: 

Zubereitungszeit: 15 Min. (ca. 15-20 Minuten backen)

Zutaten für 6 Taschen:

Zubereitung:

Den Pudding nach Packungsanleitung kochen und etwas überkühlen lassen. Den Blätterteig in 6 gleich große Stücke schneiden.

Jeweils Pudding und Apfelmus auf eine Seite des Blätterteigstückes drapieren (ruhig mehr als man auf der Abbildung sieht!). Bitte Apfelmus und Pudding wirklich süss machen, es sei denn ihr wollt es nicht so süss.

Den hinteren Teil nach vorne klappen und die Enden an den 3 Seiten mit der Gabel niederdrücken. Mit der versprudeltes Ei-Milchmischung bestreichen und ordentlich mit Zucker bestreuen. Danach noch etwas mit einer Gabel einstechen.

Bei 180 Grad Umluft goldbraun backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.