Silvester ist ja heuer – genauso wie Weihnachten – meiner Grippe zum Opfer gefallen. Obendrein hatte ich zu Silvester auch einen beleidigten Magen, wodurch ich so gut wie fast nichts essen konnte. Dabei hatte ich so viel eingekauft und Köstliches geplant. Mr. Bee, der zu Weihnachten ja schon mit aufgewärmten Spaghetti darben musste, sollte wenigstens zu Silvester verwöhnt werden. So hab ich dann einfach nur für ihn gekocht und mich mit 3 belegte Brötchen begnügt . Als Vorspeise gab´s  für  Mr. Bee selbst gemachte Schinkenrollen. Unter selbst gemacht meine ich jetzt nicht den Schinken, weil das war ein hauchfein aufgeschnittener Beinschinken vom Fleischhauer des Vertrauens. Mit selbst gemacht ist vielmehr die Gemüsemayonnaise gemeint. Klein geschnittenes Wurzelgemüse, Essiggurken, Erbsen und selbst gemachte Mayonnaise. Ich hab mir dann dafür zu Neujahr 2 feine Röllchen genehmigt. 

Schwierigkeitsgrad:  

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten für 8 Rollen:

  • Blattsalat 
  • 8 Scheiben Beinschinken 
  • hart gekochte Wachteleier
  • Schnittlauch 
  • Kresse
  • Apfelessig
  • etwas Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

Für die Gemüse – Mayonnaise (wenn man sie so wie ich selbst macht):

  • ein ganzes Ei
  • 1/2 TL Senf
  • Salz
  • 1 TL Zitronensaft
  • Maiskeimöl (mind. 1/8 l)
  • 2 klein geschnittene gewürfelte Karotten
  • 2 klein geschnittene gewürfelte gelbe Rüben
  • 2 klein geschnittene Erdäpfel (Salaterdäpfel)
  • 1 Scheibe klein geschnittenen gewürfelten Knollensellerie
  • eine Handvoll Tiefkühl-Erbsen
  • 6 kleine Gurkerl klein geschnitten
  • optional: klein gewürfelter Zwiebel

Zubereitung:

Das Gemüse und die Essigurken klein würfeln und in reichlich gesalzenem Wasser bissfest kochen. (Nicht zu weich werden lassen!!) Zum Schluss noch eine Handvoll Tiefkühl-Erbsen hinzufügen. Alles abseihen und kalt abschrecken. Auskühlen lassen.

Für die Mayonnaise:

Ein Ei mit dem Stabmixer aufmixen. (Das Ei sollte nicht direkt aus dem Kühlschrank kommen) Senf, Salz und Limettensaft hinzufügen. Öl langsam einfließen lassen bis eine feste Mayonnaise entsteht. Den Stabmixer zuerst ruhig unten halten bis die Masse anfängt zu greifen, dann kann man den Stabmixer leicht nach oben ziehen. Danach kann man ordentlich durchmixen.

Das Gemüse mit den Gurkerl und der Mayonnaise vermengen. Wer mag kann hier auch ganz klein geschnittenen Zwiebel untermengen!

Den Schinken mit der Gemüse-Mayonnaise füllen und aufrollen. Nachdem ich ganz fein geschnittenen Schinken genommen habe, konnte ich sie nicht so straff aufrollen. Solltet ihr daher richtig feste Rollen haben wollen, den Schinken etwas dicker aufschneiden lassen.

Salat auf dem Teller drapieren und mit einem Dressing aus Apfelessig, etwas Zucker, Salz und Olivenöl marinieren. Mit gekochten Eiern, Kresse und Schnittlauch garnieren.

Wer mag kann die Schinkenrollen auch noch mit Aspik bestreichen, beziehungsweise Eierscheiben und Gurkerlscheiben auflegen und mit dem Aspik überziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.