Weihnachten ist ja bekanntlich bei uns heuer ausgefallen. Wobei ausgefallen nicht ganz richtig ist. Nachdem Weihnachten das Fest der Liebe mit den Liebsten ist, ist es eigentlich irrelevant ob jetzt genau am 24. Dezember oder einfach 2,3 Wochen später gefeiert wird. Somit haben wir das Familienfest einfach gestern nachgeholt, viel gegessen, einiges getrunken, Musik gehört und uns beschenkt. Es war ein wunderbarer Abend! Der Beitrag mit meiner Tischdeko und dem kompletten Menü folgt so schnell wie möglich. Ich werde eventuell auch einen eigenen Beitrag schreiben, in dem ich genau die Vorbereitungsarbeiten mit Dauer beschreibe, weil mich doch immer wieder einige darauf ansprechen, wie ich so einen Abend mit 10 Gästen logistisch meistere. Eine meiner Nachspeisen war dieses absolut köstliche Bananentiramisu. 

 

Schwierigkeitsgrad:  

Zubereitungszeit: 20 Min.

Zutaten für 4 – 6 Portionen (je nach Glasgröße):

  • 4 Eidotter
  • 2 Eiklar
  • 60 g Staubzucker
  • 40 g Kristallzucker
  • 500 g Mascarpone (oder Mascarino)
  • 12-16 Stück Biskotten (oder Spekalatiuskekse – ich habe diesmal gemischt)
  • 4 cl Amaretto oder Rum
  • 1/4 l starken Kaffee zum Tunken
  • 3 Bananen
  • etwas Zitronensaft
  • 100 g Kuvertüre
  • 2 EL Öl
  • 1 Glas Darbo Fruchtikus Marille-Mango (es geht auch Marillenmarmelade)
  • Minzblatt

Zubereitung:

Eidotter mit Staubzucker schaumig rühren bis er richtig schaumig fast weisslich ist.

Mascarpone langsam einrühren. (nicht schlagen, da die Masse sonst ebenfalls dazu neigt flüssig zu werden.)

Eiklar mit Kristallzucker zu Schnee schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.

Die Kuvertüre über Wasserbad mit dem Öl schmelzen. Die Bananen in Scheiben schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln (über die Schnittflächen, damit sie nicht so schnell braun werden!) Starken Kaffee (ich mache Espresso mit unserer Espressomaschine) mit Amaretto oder Rum und etwas Zucker vermengen und die Biskotten oder Spekulatius kurz darin tränken. Gerade soviel, dass sie sich leicht mit dem Kaffee ansaugen (sie sollten nicht gatschig, aber auch nicht zu trocken sein). 1 – 2 zerbrochene Biskotten/Kekse als unterste Schicht in die Gläser füllen. Einen Teil der Creme mit Hilfe eines Spritzsackes mit großer Sterntülle einfüllen, Bananen, Marillen-Mangosauce darauf verteilen, etwas gescholzene Schokolade darauf verteilen und erneut eine Schicht getränkte Biskotten/Spekulatius auflegen. Die Marillen-Mangosauce darüber verteilen. Anschließend wieder eine Schicht Creme und darauf erneut Spekulatius verteilen. Die letzte Lage ist Creme mit etwas Mangosauce, Bananen und Schokolade. Für 2-3 Stunden im Kühlschrank durchkühlen. Mit Minze garnieren. Jetzt nur noch genießen.

Es schmeckt einfach herrlich!!

1 comment on “Bananentiramisu”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.