Wenn ich an Herbst denke, dann meist an das rote Weinlaub auf unserer Terrasse und wunderbare Pilze auf den Wiener Märkten. Meine absoluten Lieblingspilzse sind immer schon die wunderschön gelben Eierschwammerl. Egal ob gebraten auf Schwarzbrot, geröstet zu Fleisch oder in einer cremigen Sauce, sind sie einfach immer ein Hochgenuss. Heute gibt´s bei uns einen absoluten Klassiker, wenn es um Pilze oder Schwammerl geht. Das Eierschwammerlgulasch. Am liebsten esse ich dazu ganz klassische Semmelknödel. Gerne aber auch mal Pasta. Man kann dieses Rezept aber auch gerne mit jeder anderen Schwammerlsorte genauso gut zubereiten. Gerne auch ein gemischtes Pilzgulasch.

Schwierigkeitsgrad: loeffel

Zubereitungszeit: 30 Min.

Zutaten für 2 Personen:

  • 500 g Eierschwammerl (Pfifferlinge)
  • 50 g Frühstücksspeck
  • 1 kleine Zwiebel
  • 150 g Creme Fraiche
  • etwas Mehl
  • Salz
  • Pfeffer (Urwaldpfeffer)
  • Paprika (1 Tl)
  • etwas Cayennepfeffer
  • Suppe (1/16l)
  • Schnittlauch
  • Zitronensaft
  • Maiskeimöl

Semmelknödel (8 kleine Knödel):

  • 125 g Semmelwürfel
  • 30g Butter
  • 30 g Zwiebel
  • 100 ml Milch
  • 20 g Mehl griffig
  • 2 kleine Eier
  • Salz
  • Petersilie gehackt

Beilage: grüner Blattsalat

Zubereitung:

Die Eierschwammerl putzen. Den Zwiebel und den Speck in feine Würfel schneiden. Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und den Zwiebel goldbraun rösten. Den Speck kurz anbraten und die Eierschwammerl hinzufügen. Solange braten bis die Flüssigkeit verdampft ist. Nicht zu viele Schwammerl auf einmal braten, da sie sonst im eigenen Saft nur kochen. Lieber auf 2 Pfannen aufgeteilt rösten!

Creme Fraiche mit etwas Paprika, Suppe und Mehl vermengen und über die Schwammerl giessen. Einkochen lassen. Alles mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Cayennepfeffer abschmecken.

Für die Semmelknödel:

Butter schmelzen und den klein geschnittenen Zwiebel darin leicht anrösten. Die Eier mit der Milch gut verschlagen, salzen und über die Semmelwürfel gießen. Gut vermengen und alles für ein paar Minuten anziehen lassen. Zum Schluß das Mehl und die gehackte Petersilie unterheben. Mit nassen Händen 8 Knödel formen. Im Dampfgarer oder Schnellkochtopf mit Dampfeinsatz für 12 Minuten dämpfen.

Dazu passt am besten grüne Blattsalat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.