Als Überraschung sollte das Muttertagsessen einige Speisen beinhalten, die die Mamas bei mir noch nie gegessen haben. Den Wassermelonen-Schafkäsesalat mit Prosciuttospieß, hatte ich mir als Gruß aus der Küche ausgedacht. Beim Anrichten ist Mr. Bee in die Küche gekommen und meinte: ” Was? In den Gläsern? Wie sollen wir da zum Salat kommen?” PS: Ich hatte natürlich vorher probiert, ob man mit der Gabel hier leicht dazu kommt. Als er mir dann einige meiner Teller präsentierte – mit entsprechender Handbewegung – wie man denn den Spiess hier und dort auf den Salat legen könnte, habe ich nur mit halbem Ohr zugehört. Meine Idee vom Spiess als Palmenstöpsel im hohen Glas, hat sich in meiner Vorstellung einfach schon manifestiert gehabt. Da half auch kein 10. Teller aus meiner Sammlung, der sich natürlich auch gut geeignet hätte. Die Mamas waren jedenfalls sehr angetan und es hat ihnen auch wirklich gut geschmeckt. Sogar Mr. Bee, der nur noch leise murrte, dass man den Salat vom Teller besser hätte essen können, hat es sehr gemundet.

Schwierigkeitsgrad: loeffel

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten für 3 Personen:

  • 300 g Wassermelone
  • 100 g Schafkäse
  • Basilikum
  • Salz
  • Pfeffer (ich habe frisch gemahlenen Orangenpfeffer verwendet)
  • Olivenöl
  • Saft einer halben Limette
  • etwas Zucker (nur eine Prise)
  • frisches Basilikum

Für die Spieße: 

  • 100 g fein geschnittener Parmaschinken (Prosciutto)
  • 1/2 Zuckermelone

Zubereitung:

Die Wassermelone und den Schafkäse in kleine Würfel schneiden. Das Basilikum waschen und in Streifen schneiden. Ein Dressing aus Limettensaft, wenig Zucker, Salz, Pfeffer und Olivenöl anrühren und die Melone und den Schafkäse damit marinieren. Den Salat in hohe Einsiedegläser einfüllen und etwas frisch geschnittenes Basilikum drauf drapieren.

Die Zuckermelone schälen und in Würfel schneiden. Abwechselnd mit etwas Prosciutto auf Holzspieße stecken. Mit Hilfe des Spießes in die Einsiedegläser stecken. Ich finde es optisch wirklich sehr ansprechend.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.