Vergangene Woche hab ich meinen ersten Backkurs gegeben. Die 10 Plätze für den Kurs habe ich per Gewinnspiel verlost. Für die 10 GewinnerInnen habe ich zwei meiner liebsten Back-Kreationen ausgesucht, um sie gemeinsam mit der wirklich lustigen Truppe zu backen. Beim Dritten Backwerk hatten die Teilnehmer die Qual der Wahl – zwischen Eclair, Macarons und Mandelbaisers mit Salzkaramell – aus der das Eclair als Sieger auserkoren wurde. In 3 Gruppen wurde geschlagen, aufgespritzt, Schokolade geschmolzen und Kuchen gebacken. Neff Hausgeräte hat uns dazu die Location zur Verfügung gestellt, und die Teilnehmer mit erfrischenden Getränken verköstigt.

Die erste Gruppe stürzte sich voller Elan auf das Wunschdessert: Die Eclairs mit Puddingcreme-Fülle.

Die zweite Gruppe hat sich sofort an die selbst gemachten Biskotten für die Tiramisutorte herangewagt…

… während die dritte Gruppe sofort emsig mit den Nussböden für unsere Erdbeer-Mascarpone-Törtchen mit weißem Schokokragen beschäftigt war.

Nach den zahlreichen Vorbereitungsarbeiten konnte es an die Fertigstellung der Kunstwerke gehen. Die Gruppe “Fruchtige Tiramisutorte” hatte es am Schwierigsten, da die Biskotten natürlich noch relativ weich waren. Am besten sollte man sie nämlich über Nacht trocknen lassen. Wobei ich sagen muss, dass sie im halbweichen Zustand schon sehr viele Naschkatzen auf den Plan gerufen hat. Wir hatten fast Angst, dass wir für die  Fertigstellung bald keine mehr zur Verfügung hätten.

… die filigrane Arbeit an der Torte rief auch die Zuschauer auf den Plan, die alles haargenau im Blick hatten… (Die hatten nämlich grad kurze Pause, weil der Pudding auskühlen musste.)

Zu Hause kann man die Tiramisutorte dann über Nacht kühlen, wodurch sie wirklich stabil wird. Wir konnten es aber trotzdem nicht erwarten und haben sie nach 2 Stunden in der Kühlung dann doch aus dem Ring genommen. Ich brauche jetzt wohl nicht dazu sagen, dass diese Torte der Renner des Abends war.

Die Gruppe Eclair hat ebenfalls wunderschön gebastelt:

Und natürlich auch schon ein wenig gekostet:

Die meiste Bastelei waren dann allerdings die Erdbeer-Törtchen. Den größten Spass hat allen die Gestaltung des Schokokragens gemacht.

Hier wurde nach Belieben die weisse Kuvertüre spitz, rund oder wellig aufgetragen.

Zum Schluss wurde nur noch genossen:

Vielen Dank an alle Teilnehmer für den wirklich lustigen Abend!! Falls ihr Fotos habt, die ich hier veröffentlichen soll, bitte einfach schicken! Ich poste sie dann mit Quellenhinweis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.