Welches Gericht ist der Silvesterklassiker schlechthin? Neben Heringsschmaus, Nudelsalat, Shrimpscocktail und belegten Brötchen – sicher der Retro-Klassiker “gefüllte Eier mit Caviar”. In meiner Kindheit hätte ich mich zu sämtlichen Festivitäten von diesen Eiern ernähren können. Bis irgendwann mal jemand meinte: “na du wirst einen hohen Cholesterinspiegel bekommen.” Naja mittlerweile weiss man auch, dass der nicht von zu viel Eikonsum herrühren kann. Die gefüllten Eier sind aber trotzdem irgendwie in Vergessenheit geraten. Ich glaub bei uns hat es die sicher schon 10 Jahre nicht gegeben – und das ist nicht übertrieben. Zu Silvester war mir allerdings nach alten Klassikern, wo mir natürlich die gefüllten Eier als erstes eingefallen sind. Mr. Bee, meinte daraufhin: “Mach doch gefüllte Wachteleier, die sehen hübscher aus und sind mit einem Haps weg.” Dass das natürlich eine Arbeit für kleine Bine Hände ist, hat er nicht bedacht. Die kleine Eier schälen, die Mini Eier füllen. Aber jede Minute wert. Sie sind einfach köstlich!

Zutaten für 24 Stk. gefüllte Eierhälften:

  • 12 Stk. Wachteleier gekocht
  • 2 EL Mayonnaise (selbst gemacht – siehe unten)
  • 1 EL Kapern
  • wenig Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • Schnittlauch
  • schwarzen Caviar

Zutaten für die selbst gemachte Mayonnaise:

  • 1 Eidotter (ganzes Ei bei Verwendung des Stabmixers)
  • 1/16l Maiskeimöl
  • etwas Zitronensaft
  • 1EL Senf
  • Salz
  • Pfeffer
  • eventuell 1 TL Creme Fraiche (oder Rahm)

Zubereitung:

Eidotter aufschlagen und langsam Öl einfließen lassen. Sobald eine Mayonnaise entstanden ist etwas Creme Fraiche unterrühren. Mit Salz, Zitronensaft und Senf abschmecken! Mit dem Stabmixer geht es besonders schnell. Dazu ein ganzes Ei  in einem hohen Gefäss verschlagen. Dann zügig Öl einfliessen lassen. Dabei den Stabmixer immer am Boden halten bis die Masse fest wird. Sobald eine Mayonnaise entsteht, kann man den Stabmixer nach oben ziehen und ordentlich durchmixen.

Für die Eier:

Den Eidotter aus den Wachteleiern in eine Schüssel geben. Mit 2 EL Mayonnaise, etwas Senf, Salz, geschnittenem Schnittlauch, klein geschnittenen Kapern und Pfeffer vermischen bis eine cremige Masse entsteht. Beim Senf kann man sich spielen, manche mögen die Eiermasse senflastiger, die anderen weniger. Nach dem Abschmecken die Masse in einen kleinen Spritzsack mit Lochtülle einfüllen und in die ausgehöhlten Eierhälften spritzen. Mit Caviar bestreuen. Ich gebe dann noch extra eine Schüssel Caviar dazu, damit jeder die Menge selbst bestimmen kann. Manche verstecken das ganze Ei ja am liebsten unter Caviar.

Die gefüllten Wachteleier waren der Renner. Mir haben sie so gut geschmeckt, dass es sie bald wieder geben wird!

Dazu dann noch Antipasti und man braucht eigentlich nicht mehr!

Comments

comments

Kommentar verfassen