Nach den Feiertagen, wo man sich doch die Bäuche vollgeschlagen hat, stundenlang in der Küche gestanden ist und kaum eine ruhige Minute hatte, hab sogar ich dann mal keine Lust ewig in der Küche zu stehen. In diesen Momentan fallen mir immer Gerichte ein, die meine Mama in der Kindheit serviert hat, wenn sich grad mal wieder unerwartet Gäste angesagt haben. Es sind Gerichte mit Zutaten, die man eigentlich immer zu Hause hat, wie Schinken, Käse, Gurkerl, Eier und meist auch Toast. Manche von Euch kennen sicher schon die exklusivere Variante des Klassikers den ich euch heute serviere, nämlich mit Blätterteig – den Schinkenstrudel. Die zweite noch schnellere Variante sind die Toasts a la Mama. Knusprig, würzig, salzig und einfach köstlich. Etwas grünen Salat dazu und man hat eine volle Mahlzeit. Abwandlungen mit Salami und Pfefferoni sind ebenfalls sehr zu empfehlen!

Schwierigkeitsgrad:  

Zubereitungszeit: 25 Min.

Zutaten für 8 Toasts:

  • 2 hartgekochte Eier
  • 200 g Schinken
  • 3 – 4 Stk. Gurkerl (gross)
  • 150 g geriebener Käse (Emmentaler, Bergbaron, sonstiger Schmelzkäse)
  • 150 g Rahm (saure Sahne)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 8 Stk. Toastbrot (großer Softtoast)

Zubereitung:

Schinken klein schneiden und mit dem geriebenen Käse vermischen. 2 klein gehackte hartgekochte Eier, klein gehackte Essiggurkerl (wer mag auch Kapern), 150 g Sauerrahm, Salz und Pfeffer unterrühren.

Auf die Toastbrote streichen.

Auf einen mit Backpapier belegten Rost legen und bei 200 Grad ca. 10 Minuten backen. Zum Schluss noch kurz mit der Grillfunktion übergrillen. Sie sind fertig wenn der Käse geschmolzen ist und die Toastscheiben aussen schön braun sind.

Dazu passt perfekt grüner Salat mit etwas Balsamicoessig und Olivenöl.

Sooo gut und so schnell gezaubert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.