Gerade zu Weihnachten hat man immer extrem viel um die Ohren. Dabei sollte doch genau die Weihnachtszeit die besinnlichste Zeit des Jahren sein. Da rennt man Geschenke besorgen, um sie dann wunderschön einzupacken, Weihnachtskekse backen,  saust von einem Punschevent zur nächsten Weihnachtsfeier und sollte sich zwischendurch noch das perfekte Weihnachtsmenü überlegen. Wenn das kein Weihnachtsstress ist, dann weiß ich es nicht. Genau aus diesem Grund, hab ich mir eine Nachspeise für Weihnachten überlegt, die man ohne Stress und mit geringem Aufwand zaubern kann, die allerdings so wunderschön aussieht und auch traumhaft schmeckt, dass man glauben könnte stundenlang in der Küche gestanden zu sein. Das wunderschöne Geschirr und die Form für die Tarte Tatin findet ihr in der Themenwelt “gedeckter Tisch” von Tchibo,

Schwierigkeitsgrad: 

Zubereitungszeit: 1 Stunde

Zutaten für 1 Tarte Tatin:

  • 1 Pkg. Blätterteig
  • 3 Birnen
  • 100 g Kristallzucker
  • Saft ½ Zitrone
  • 80 Gramm Butter
  • Zimt
  • 250 g Schlagobers

Zubereitung:

Backofen auf 210 Grad Umluft vorheizen.

In einer Schüssel kaltes Wasser und Zitronensaft mischen. Die Birnen schälen, entkernen und vierteln und in das Zitronenwasser legen.

Schon mal ausprobieren, ob die Birnen passen. Ich hab in der Mitte noch etwas Apfel verwendet, da ich nur 2 Birnen hatte…

Zucker in einer Edelstahlpfanne verteilen und bei mittlerer Hitze goldbraun schmelzen. Die Butter einrühren und etwas Zitronensaft dazu geben. Die Birnen in das Karamell legen und ca. 15 Minuten lang dünsten. Aufpassen dass das Karamell nicht zu dunkel wird.

In die Tarteform füllen, schön auflegen und alles für 10 Minuten ruhen lassen.

Anschließend den Teig auf die Birnen legen und am Rand schön festdrücken. Mit einer Gabel öfters einstechen. In den Ofen schieben und für ca. 20-25 Minuten goldbraun backen.

Die Tarte aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten ruhen lassen. Den Rand lösen und die Tarte kopfüber auf eine Platte stürzen. Dazu legt man die Platte auf die Form und dreht die Form schwunghaft um. Noch warm mit geschlagenem Obers und Zimthaube servieren!!

Lasst es Euch schmecken.

Eine wunderschöne Tarte Tatin mit Birnen – oder was meint ihr?

Comments

comments

Kommentar verfassen