Anlässlich meines Geburtstagsfestes mit den Mädels, hab ich mich auch endlich an einer Caponata versucht. Ewig steht sie schon in meinem schwarzen Bücherl, aber irgendwie kam immer wieder etwas dazwischen. Wahrscheinlich ein Schnitzerl oder Steak für Mr. Bee. Zuviel Gemüse auf einem Teller. Nachdem unter meinen Freundinnen auch eine Vegetarierin ist, wurde die Gelegenheit gleich beim Schopf gepackt und alles für die Caponata besorgt. Da ich jedoch so gar keine Lust auf Auberginen (Melanzani) hatte, hab ich kurzer Hand zur Zucchini gegriffen. Ist auch viel knackiger. Das Gericht ist einfach wunderbar und witzigerweise haben auch alle Nicht-Vegetarier mit Begeisterung zugegriffen und erstaunt “MMMMMmmm” gerufen. Nach dem Topfen-Mohn-Gugelhupf das zweite Rezept-Highlight des Abends. Und den Rosinen-Hassern sind nicht mal die Rosinen aufgefallen. Die Kombi Rosinen mit Balsamicoessig ist auch wirklich toll.

Schwierigkeitsgrad: 

Zubereitungszeit: 15 Min.

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Zucchini
  • grobes Meersalz
  • 2 rote Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 5 vollreife kleinere Tomaten
  • 1 Stange Staudensellerie (den hab ich total vergessen, liegt immer noch im Kühlschrank)
  • Olivenöl
  • 2 EL schwarze kleine, entkernte Oliven
  • schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1-2 EL Kapern
  • 3 EL Balsamicoessig
  • 1 EL Rosinen
  • Oregano (frisch, wenn geht)
  • Zucker
  • Pinienkerne (nach Belieben)
  • Maiskeimöl

Zubereitung:

Die Zucchini waschen, die Enden abschneiden und die Zucchini in dicke Scheiben schneiden. Die roten Zwiebel schälen und in Spalten schneiden. Die Knoblauchzehen in dünne Scheiben schneiden. Die Tomaten halbieren (wer mag kann sie ein wenig einschneiden und in kochendem Wasser kurz überbrühen, dann lässt sich die Haut gut abziehen). Die Selleriestangen ebenfalls in dünne Streifen schneiden.

Etwas Olivenöl gemischt mit Maiskeimöl in einer Grillpfanne erhitzen und die Zucchinischeiben darin goldbraun anbraten. Die fertig gegrillten Zucchini auf einen Teller geben und abkühlen lassen. Den Zwiebel goldbraun anbraten. Dann Sellerie, Tomaten, Knoblauch und Oliven hinzufügen und alles für 5 Minuten rösten. Mit grobem Meersalz und Pfeffer würzen. Mit Balsamicoessig ablöschen und die Kapern und Rosinen hinzufügen. Nochmal für ein paar Minuten rösten. Oregano und geröstete Pinienkerne (die hatte ich vergessen), dazu geben.

Alles gemeinsam mit den Zucchinischeiben auf einem Teller anrichten.

Etwas Balsamicoessig mit Zucker, Salz und Ölivenöl anrühren und das Gemüse damit nochmal marinieren.

Dazu passen geröstete Weissbrotscheiben! Soooo gut.

Der wunderschöne Teller stammt aus der Serie Artesano Provencal Lavendel den ich von Villeroy und Boch zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Comments

comments

Kommentar verfassen