Mein Geburtstag wurde wie jedes Jahr ausgiebig gefeiert. Gestern stand die letzte Festivität für heuer auf dem Plan – ein Abend mit meinen Mädels daheim. Dass es da immer wieder was Neues zu speisen gibt, brauch ich ja fast nicht zu sagen. Auch bei den Nachspeisen. Diesmal habe ich zwei Lieblinge von mir in einem Gugelhupf vereint. Eine super saftige Mohnmasse mit einer luftig leichten Topfenmasse. Sozusagen ein Mohngugelhupf mit Topfenkern. Für alle die saftige Gugels, Mohn und Topfen so lieben wie ich – einfach die perfekte Mischung. Was mich natürlich am allermeisten gefreut hat – er ist so gut angekommen. O-Ton Moni: ” Das ist eine der besten Nachspeisen, die ich je gegessen habe”. Daher unbedingt ausprobieren, wenn ihr Lob bekommen wollt! 

Zutaten für 1 Gugelhupf (geht von 22-26 cm):

Für die Mohnmasse:

  • 4 Eidotter 
  • 250 g Kristallzucker
  • 1/8l Wasser
  • 1/8 l Öl
  • 4 Eiklar
  • 200 g Mohn (gemahlen)
  • 150 g Mehl
  • 1/4 Pkg. Backpulver

Für die Topfenmasse:

  • 50 g Butter
  • 75 g Kristallzucker
  • 250 g Topfen
  • 2 Eidotter 
  • 2 Eiklar
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1/2 Pkg Vanillepuddingpulver

Brösel und Butter für die Gugelhupfform. Staubzucker zum Bestreuen.

Eier medium oder large verwenden!

Zubereitung:

Die Eier für beide Massen trennen, dann tut man sich beim Schlagen leichter und muss die Rührbesen nur einmal abwaschen. Zuerst beide Eiklarmassen steif schlagen.

Für die Mohnmasse:

Eidotter und Zucker schaumig rühren. Nach und nach das Öl einrühren. Wenn die Masse schön geschmeidig ist, zügig auch das Wasser einrühren. Abwechselnd Mohn und das mit Backpulver vermischten Mehl unterheben. Zum Schluss noch den Eischnee vorsichtig unterheben. (die Masse mit den geschlagenen 4 Eiklar)

Für die Topfenmasse:

Butter, Zucker, Vanillezucker und Eidotter schaumig rühren, dann Topfen und das Puddingpulver dazu geben. Den Schnee (mit den 2 Eiklar) vorsichtig unterheben.

Die Gugelhupfform gut mit Butter ausstreichen und mit Brösel auskleiden. Dann geht der Gugelhupf nachher auch schön aus der Form.

Zuerst gut 2/3 der Mohnmasse in die Form füllen. Dann mit einem Löffel die Topfenmasse mittig als Ring auftragen. Dann wieder Mohnmasse darüber. Den Rest der Topfenmasse als Tupfen in der Masse verteilen.

Im vorgeheizten Rohr bei 180 °C Ober-Unterhitze ca. 50 -60 Minuten backen. Ev. mit Alufolie abdecken, wenn die Topfenmasse zu dunkel wird. Unbedingt mit einem Stäbchen die Probe machen!!! Die Backzeit kann von Ofen zu Ofen verschieden sein.

 

 

6 comments on “Mohngugelhupf mit Topfenkern”

  1. Danke für da tolle Rezept. Den hab ich bestimmt schon 20 Mal nachgebacken – einfach der Hammer! Alle waren und sind von dem Gugelhupf begeistert!

  2. Ganz großartiger Kuchen! Obwohl ich kein Mohnfan bin. Danke für das Rezept, liebe Bine. Ist nur nachher eingefallen, Konsistenz und alles ist aber mega geworden. Woran könnte das denn liegen? LG

  3. Der Kuchen schmeckt einfach wunderbar, habe das Rezept gleich in meine Sammlung aufgenommen, werde ich sicher wieder backen
    – vielen Dank für dieses und die vielen anderen Rezeptideen. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.