Auch heuer bin ich wieder dabei, wenn es ab 29.3.2017 in der Tchibo-Themenwelt heißt: ” Ein Fest kommt selten allein!” Dabei geht es natürlich um das vor der Tür stehende Osterfest. Wie auch in den letzten Jahren gibt es wieder ein feines Packerl mit den neuen Osterprodukten für Euch zu gewinnen, wenn ihr ab heute auf dem Tchibo Blog euren Kommentar hinterlässt. Ich hoffe natürlich, dass ihr hier für mich votet. Für die Tchibo Blogparade “Süße Oster-Inspiration”, habe ich übrigens folgende Produkte aus dem brandneuen Oster-Sortiment zur Verfügung gestellt bekommen!

Ich hab mir mit den Tortenbodenformen überlegt eine grüne Ostertorte zu machen.

Schwierigkeitsgrad: loeffel 

Zubereitungszeit: 3/4 Stunde reine Arbeitszeit (2 Stunden Kühlung)

Zutaten für 1 Torte (mit 3 Tortenböden)

Teigmasse:

  • 3 Eidotter
  • 160 g Staubzucker (Puderzucker)
  • 1/16 l Öl
  • 1/16 l Wasser
  • 160 g Mehl
  • 1/4 Packung Backpulver
  • 3 Eiklar
  • Salz (Prise)
  • grüne Lebensmittelfarbe

Für die Topfen-Rahm-Creme:

  • 250 g Topfen (Quark passiert; 20% Fett)
  • 250 g Rahm
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 120 g Staubzucker (Puderzucker)
  • 4 Blatt Gelatine

Deko:

  • 1 Packung Vanille QimiQ
  • Schokobons (halbiert)
  • Pistaziensplitter
  • Himbeeren
  • grüne Lebensmittelfarbe

Zubereitung:

Für die Teigmasse den Schnee mit einer Prise Salz steif schlagen. Anschließend Dotter, Staubzucker, Öl und Wasser schaumig rühren,

Das Backpulver in das Mehl einsieben und beides in die Dottermasse rühren. Zum Schluss vorsichtig den steifen Schnee unterheben. (reicht nur mehr mit einem Teigschaber unterrühren – nicht mehr wild mixen!). Wer mag kann die Böden jetzt mit Lebensmittelfarbe etwas grün einfärben.

Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Teig in die Tortenform füllen (ich spanne immer Backpapier um den Tortenboden, damit man sie dann leichter aus der Form bekommt!). Im Backrohr ca. 10-15 Minuten backen. Bitte aber immer die Stäbchenprobe machen, da einige Backrohre schneller backen. Klingt komisch – ist aber so. Nach dem Backen die Tortenböden auskühlen lassen und aus der Form lösen.

Für die Topfen-Rahm-Creme:

Den Topfen mit dem Sauerrahm, dem Staubzucker, Vanillezucker und dem Zitronensaft (+Schale) vermischen und mit dem Rührbesen glatt rühren. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Etwas Masse in einem Topf erwärmen und die Gelatine darin auflösen. Nicht heiß werden lassen. Die aufgelöste Gelatine unter die Masse heben. Alles kalt stellen.

Meine erste Version habe ich als NAKED CAKE probiert.

Mr. Bee ist nicht so ein Freund von nackten Torten, drum hab ich noch eine zweite Variante probiert.

Vanille-QimiQ-Creme:

Das Vanille QimiQ aufschlagen und einen kleinen Teil mit grüner Lebensmittelfarbe einfärben. Die Creme kalt stellen. Einen Tortenring um die Torte stellen und die Masse auftragen. Mit Himbeeren und halbierten Schoko-Bons dekorieren. Im Kühlschrank überkühlen lassen. Aus der Form lösen und anschneiden. Sieht doch hübsch aus – oder?

Schmeckt wunderbar fruchtig-cremig! Jetzt nur noch für mich voten und ihr könnt schon gewinnen!

Comments

comments

Kommentar verfassen