Ja was sagt denn nun der Fleischhacker zur Kuh? Oder besser, was sagt der Gast über das gleichnamige Lokal? Im Netz liest man ja die unterschiedlichsten Meinungen, und mit unterschiedlich meine ich auch – ganz unterschiedlich, entweder liegt es am Koch der gerade Dienst hat oder an welchem Tisch man sitzt, was man bestellt hat oder wie der Koch heute grad drauf ist. Genaueres weiß man nicht. So wollten wir jetzt mal selbst testen, wie es um die Burger und Steaks des Butcher´s bestellt ist. Um endlich bestellen zu können müsste man, wie Mr. Bee nach 20 Minuten dezent bemerkte, dem Kellner ja schon fast das “Haxerl stellen” damit er bei unserem Tisch stehen bleibt, um unsere Bestellung aufzunehmen. Endlich herbei gewunken (wer weiß wann er freiwillig gekommen wäre), haben wir uns einen gepflegten Gin Tonic bestellt. Der Monkey 47 mit Fever Tree Tonic war jedenfalls mal sehr fein.


Erstaunlicherweise war unsere Vorspeise, das Carpaccio mit Rucola und Zitronen-Olivenöl-Vinaigrette relativ schnell am Tisch und auch ganz in Ordnung.

Bei den Hauptspeisen weist die Karte  neben 14 Burger-Variationen, 2 Fleischgerichte (Filetsteak oder  Rib Eye) auf. Bei einer derart übersichtlichen Karte, sollten eigentlich alle Speisen, die der Gast bestellen kann, in Top Qualität auf den Tisch kommen. Sollten…

Zuerst kam der von Mr. Bee bestellte Cheeseburger mit Pommes und einige Minuten danach das von mir bestellte Steak, welches aber auch gleich wieder retour in die Küche ging, weil – wie man so schön sagt – totgebraten.  Nix mit gemeinsam essen. Vorsorglich hab ich mir aber noch den Cole Slaw gesichert, damit Mr. Bee nicht ganz allein isst. Der hat übrigens ganz gut geschmeckt. Als Entschädigung und für die Wartezeit – ich hatte wirklich bereits großen Hunger – versprach mir der Kellner Pommes, die er 10 Minuten später immer noch nicht gebracht hat. Endlich wieder mal einen Blick auf uns werfend, kam mit aufgerissenen Augen die Frage: “Sind die Pommes noch nicht hier?” Ähm nein. Ich wartete weiter.

Die Fisolen waren zwar hübsch grün, allerdings noch viel zu knackig. Für ein Gemüse, das man roh nicht verzehren sollte wirklich noch zu roh. 

In der Zwischenzeit zum Cheeseburger – vom Aufbau her jedenfalls ein Hingucker. Medium bestellt, kam er dann doch fast durchgebraten an den Tisch. Geschmacklich meint Mr. Bee – ok, aber nicht mehr.


Nachdem der mittelprächtige Burger fast verputzt war, kam das Steak nochmal, diesmal zwar mit Pommes, aber innen leider noch komplett roh. Der mit Anspannung auf meinen Anschnitt wartende Kellner hat es auch umgehend wieder mitgenommen, weil er selbst gesehen hat, dass das jedenfalls so ganz und gar nicht dem gewünschten Gargrad entspricht.

Beim dritten Mal, nach erneuten 5 Minuten Wartezeit, kam es dann etwas “drüber”, Medium++. Ja klar, weil auch von mir aufgeschnitten. Ach ja – bestellt war das Steak übrigens Medium. Zu erwähnen wäre noch mit  BBQ Sauce und warmer Pfeffersauce. Die BBQ Sauce war nach Nachfrage, ob des doch sehr aussergewöhnlichen Geschmacks und der doch sehr gelben Optik, eine Honig-Senf-Sauce. Auch Mr. Bee hat anstelle der BBQ Sauce die Honig-Senf-Sauce bekommen. Die Pfeffersauce war entgegen der Versprechung in der Karte nicht warm, sondern kalt.

Leider hat das – said the butcher to the cow – in unserem Fall keinen besonders tollen Eindruck hinterlassen, vielleicht sollte der Butcher auch mal wieder in seiner Küche vorbei schauen..

Alles in allem ein sehr ernüchternder erster Eindruck vom … said the butcher to the cow! Bei dem doch sehr ordentlichen Preisniveau von Burgern und Steaks hätten wir uns dann doch auch eine entsprechende Qualtiät der dargebotenen Speisen erwartet.  Das Ambiente des Lokals ist relativ nüchtern und hat für uns dann doch den Charme eines Studentenlokals. Vielleicht aber auch, weil man uns direkt ans Fenster zur Straße gepickt hat. Wir wissen nicht, ob wir wieder kommen…

Hier das „Bine isst“ Ranking:

Speisen: 5 (von 10 Punkten)

Service: 5/10

Ambiente: 6/10

Auswahl an Speisen: 6/10

Wo ist das said the butcher to the cow zu finden? Wie reserviert man? Ein Blick in die Speisekarte?

BURGERS, GIN & CHEESECAKES
OPERNRING 11, 1010 WIEN
PHONE +43 1 5356969
[email protected]

ÖFFNUNGSZEITEN:
DI BIS MI 17:00–01:00
DO BIS SA 17:00–02:00

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.