IMG_5563

Wenn es schnell gehen muss heisst es nicht, dass es nicht trotzdem Soul-Food sein kann. Eiernockerl mit grünem Salat sind einfach eine wunderbare Speise, wenn man nur wenig im Eiskasten hat und trotzdem fein essen will. Nachdem diesmal sogar die Milch aus war, hab ich nach einer Alternative gesucht und bin doch schnell fündig geworden. RAHM! Ehrlich? Die waren noch fluffiger und gschmackiger, als die klassischen Eiernockerl. Und das größte Kompliment – sogar Mr. Bee hat sie gerne gegessen.

Schwierigkeitsgrad: loeffel

Zubereitungszeit: 15 Min.

Zutaten für 4 Personen:

  • 250 g glattes Mehl (wer mag kann hier 125 g Mehl glatt, 125 g Mehl griffig verwenden)
  • 1 Ei
  • 2 Eidotter
  • 150 ml Sauerrahm
  • 1 -2  Eier (für später zum drüber Schlagen)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cayennepfeffer
  • roter Zwiebel, etwas Mehl, Paprikapulver
  • Maiskeimöl

Für den Salat:

  • grüner Salat
  • Balsamicoessig
  • eine Prise Zucker
  • 1/2 Tl Salz
  • Kürbiskernöl

Zubereitung:

Für die Nockerl alle Zutaten mit einem Kochlöffel zu einem glatten Teig verrühren und 10 Min. ziehen lassen. Reichlich Wasser zum kochen bringen, kräftig salzen und den Teig mittels Spätzlepresse (ich nehme meine Erdäpfelpresse mit dem größten Locheinsatz) oder einem Hobel ins Wasser gleiten lassen, umrühren damit nichts zusammenklebt. Wenn die Nockerln oben schwimmen, abseihen und kurz abtropfen lassen.

Wer mag kann jetzt noch Zwiebel rösten. Ich hab roten Zwiebel genommen, etwas dicker geschnitten und in Mehl und Paprikapulver gewendet. Die Zwiebel dann in einem Topf in Öl schwimmend ausbacken. Achtung: sie bräunen noch nach, wenn man sie rausnimmt, daher nicht verkohlen lassen!

IMG_7531

Etwas Öl in der Pfanne erhitzen und die Nockerl darin anschwenken. 1-2 verschlagene Eier darüber gießen und anbraten lassen.

Das Dressing für den Salat anrühren und den Salat marinieren. Die Nockerl kann man gleich in der Pfanne anrichten! Salzen, Pfeffern, ein wenig Cayennepfeffer drüber! Köstlich!

IMG_5561

IMG_5548

Ich würde mich auch freuen, wenn ihr mich weiterhin beim AMA Foodblogaward unterstützen würdet und mich zum Publikumsliebling macht! Danke!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.