IMG_7236

Es gibt wieder eine Tchibo Blogparade! Diesmal unter dem Motto “Eis, Eis – Baby!” Und das Tollste daran – natürlich neben meinen wunderbaren Eiskreationen – Ihr könnt wieder gewinnen. Was Ihr dafür tun müsst? Ab Mittwoch, den 20.7.2016 am Tchibo Blog für mich voten und ein richtig tolles Package für Eure eigenen Eiskreationen gewinnen. Ich bin ja ein richtiger Eis-Junkie. Meine absoluten Lieblingssorten sind Pistazie, Maroni, Erdbeer, Zitrone & Nutella. Man sieht schon es geht meist in die richtig cremige Richtung. Wenn es um selbst gemachtes Eis geht, dann gibt es bei mir eine Grundzutat, die jedenfalls nicht fehlen darf – und das ist Mascarpone. Der Geschmack ist einfach unvergleichlich. Zwei meiner Kreationen haben daher diesen gehaltvollen Frischkäse als Basis. Die Eislutscher-Varinate hingegen ist ein Klassiker aus meiner Kindheit. Ein richtiges Wassereis. Die neuen Tchibo Formen a la Calippo eignen sich dafür natürlich bestens. Ich will Euch nicht länger auf die Folter spannen, drum geht´s jetzt auch richtig los.

Die Hilfsmittel für meine Eisbereitung, die mir Tchibo für die Blogparade zur Verfügung gestellt hat und in meinem Beitrag zum Einsatz kommen sind: Eine Dual Eismaschine, die gleich 2 Sorten Eis zugleich zubereiten kann und 2 verschiedene Eislutscherförmchen.

Zutaten für mein Mascarponeeis mit Früchten & mein Mascarpone-Acai-Beeren-Cremeeis:

  • 500 g Mascarpone
  • 250 ml Schlagobers
  • Saft 1 Limette
  • 130 g Zucker (Staubzucker/Puderzucker)
  • Variante: 2 EL Acai Beeren Pulver
  • frische Brombeeren
  • frische Himbeeren
  • frische Kirschen

Für das Wassereis:

  • 80 ml schwarzer Holunder Beerensirup
  • 400 ml Wasser
  • 2-3 EL Staubzucker (Puderzucker)
  • Saft einer Limette

Achtung: Bevor man mit der Eisproduktion beginnt, die 2 Eisbereiter der Eismaschine in Frischhaltebeuteln geben und für 24 Stunden ins Tiefkühlfach geben.

Für das Wassereis:

Alle Zutaten gut verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die Flüssigkeit in die Förmchen füllen und stehend im Gefrierfach gefrieren lassen. Fertig ist der selbst gemachte Eislutscher.

IMG_7202

Wenn es besonderes heiss ist, mag ich die ja so richtig gern.

IMG_7220

Für das Cremeeis:

Mascarpone, Schlagobers und Zucker in eine Rührschüssel geben. Alles so lange aufschlagen bis die Masse schön cremig fest ist. Sie sollte sich noch ausgießen lassen. Zum Schluss mit Limettensaft abschmecken. Die Hälfte der Masse mit dem Acai Beeren Pulver vermengen und gut verrühren. Beide Massen für 2 Stunden im Kühlschrank vorkühlen. Nur wenn die Massen kalt sind, sowie die Eisbereiterschüsseln für 24 Stunden im Tiefkühlfach waren kann man ein perfektes Ergebnis erwarten! Die Schüsseln nie mit blossen Händen angreifen sonst bleibt man picken!!! Die Eismaschine vor dem Einfüllen der Massen immer einschalten, damit die Masse nicht gleich anfriert und sich die Quirl einwandfrei bewegen können!  Sobald sie eingeschaltet ist, durch die Öffnung die Massen einfüllen. Die Maschine zeigt an wenn die Masse fertig ist. Nie zu viel einfüllen, da die Masse beim Gefrieren immer mehr Volumen einnimmt.

Voila – fertig sind unsere 2 Eismassen. Die beiden Masse habe ich jeweils noch mit frischen Früchten verfeinert. So cremig und einfach köstlich!

IMG_7231

IMG_7232

IMG_7230

Durch die Acai-Beeren wird das rosafarbige Mascarponeeis etwas frischer.

IMG_7236

IMG_7239

Einen Teil der Mascarponeeis Masse habe ich noch in die herzigen Eislutscher-Katzen-förmchen eingefüllt und ganz unten ein paar Früchte eingelegt. Die waren im Büro der Renner!! Sooo gut!

IMG_7277

IMG_7273

Lasst uns den Sommer noch genießen!!

FÜR DAS GEWINNSPIEL hier klicken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.