IMG_7840

Nimmt man einen enthusiastischen „Foodie“ aus Venezuela, fügt einen Wiener Gastro-Manager hinzu und verfeinert das Ganze durch eine venezolanische TV-Starköchin ergibt das Chuchù. Das neue Restaurant in der Wipplingerstraße 21 hat seit gestern, den 14. Juli 2016 seine Pforten für Freunde der lateinamerikanischen Küche, gepaart mit einem Hauch Asien, geöffnet. Eine Runde Foodblogger durfte sich schon vorab vom Können der bekannten Starköchin Cathy Lemoine überzeugen. Und ich möchte es auch gleich vorwegnehmen – es war einfach grandios. Jedes Gericht eine Geschmacksexplosion. Bekanntes und Unbekanntes wunderbar kombiniert, absolut frisch und außergewöhnlich.

IMG_7781

Doch wer zeichnet für das neue Lokal verantwortlich?

Die Geschwister Rodriguez bestehend aus Soti, Jesús und Laura sind weitergereiste Hobby-Gastronomen, die sich perfekt ergänzen. Der Älteste: Soti, Online-Unternehmer und Gründer von bereits zwei erfolgreiche Unternehmen – nämlich des Food-Start-up „Kochabo.at“ und des Immobilienkonzerns „Clusterhaus“. Jesús  bereits tätig im International Management und die Jüngste: Laura, machte ihre bisherige Karriere in der Gastro-Abteilung des Megakonzerns „Starwood Hotels & Resorts“ in Miami, USA. Von der Beach-Touristenmetropole dieser Welt aus unterstützt sie Ihre Brüder mit internationalen kreativen Ideen.

Alles steht und fällt allerdings mit der Küche, daher hat man Cathy Lemoine, Executive Chef, ins Haus geholt. Sie zählt zu den Koch-TV-Stars Venezuelas. Ihre Kreationen durften bereits Celebrities wie Vin Diesel genießen. Sie ist absolut enthusiastisch, lebt für´s Kochen und ihre Kreationen, wie wir anhand ihrer Gerichte eindrucksvoll sehen konnten. Aber ich will Euch nicht länger auf die Folter spannen. Hier ein Querschnitt durch die Karte, die in Zukunft Executive Souschef Christopher Uxa (zuvor Fabios) umsetzen wird. Und Lukas Muth, der als Service-Leiter einen großen Beitrag leistet.

Die Karte:

IMG_7791

Zunächst wurden wir mit den Arepas, den glutenfreien Maiskornbrötchen verwöhnt. Der anwesende Papa der Geschwister war sooo herzig. Er meinte: “Für alle Damen, die abnehmen wollen. Wobei ich sagen muss, eine Diät geht ganz leicht – man kann sie jeden Tag beginnen.” Ich war jedenfalls total überrascht über diese fluffigen Dinger. Mit den Saucen (Avocado und Sour Cream) eine tolle Kombi. Auch gut geeignet als Snack, wenn man nur einen Drink an der Bar nehmen will.

IMG_7805

Gleich danach wurde einer meiner absoluten Lieblinge serviert: Die Chuchù Nachos mit Lammfaschierten und Olivencreme. Irre gut! Und immer toll erklärt von der Küchenchefin höchst persönlich: “Unbedingt alles zusammen kosten!” war ihr Tipp…

…gesagt – getan.

IMG_7829

Danach hab ich etwas für mich ganz Neues ausprobieren dürfen: YUCA FRIES

IMG_7819

Eine ganz witzige Konstistenz. Ohne die wunderbare Sauce aber fast zu staubig… Perfekt dazu der Pisco Sour.

IMG_7826

Für alle Fisch-Fans ein absolutes MUSS ist der nächste Gang. Eine wahre Geschmacksexplosion: Der Meeresfrüchtesalat mit Avocado, Quinoa und Thunfisch, Lachssashimi. Wie waren alle restlos begeistert. Frisch, würzig, cremig, knusprig (total genial die riesigen knusprigen Maiskörner) und ein Quinoa, den ich so noch nie gegessen habe. Allein für dieses Gericht muss man unbedingt ins Chuchù!

IMG_7839

Oktopus geschmort, Erdäpfel & Olivencreme ist der nächste Gang. Ein Traum. Ich bin ja richtig süchtig auf die Olivencreme. Das Chimichurri gibt nochmal einen tollen Kick. Ich könnte ja auch allein die Saucen mit den Erdäpfeln essen. Ein tolles vegetrarisches Gericht.

IMG_7840

Der Pulpo super zart.

IMG_7848

Danach kam ganz klar – mein Essen: CHICARRONES. Ich liebe Bauchfleisch, va. wenn es vom Duroc Schwein ist. Mit Yuca Püree und Hoisin Sauce. Und wieder eine wahre Geschmacksexplosion. Ihr seht ich wiederhole mich, aber ein Gang war wirklich besser, als der andere. Und so vielen neue Geschmäcker bzw. neue Kombinationen, die man so noch nie gegessen hat. Und ich übertreibe nicht mit meiner Euphorie.

IMG_7861

IMG_7881

Ich bin ja sonst nicht so der Nachspeisen-Fan. Aber ich liebe Chia Samen in Kokosmilch. Wir haben lange gerätselt, warum diese hier so wunderbar cremig sind. Cathy hat das Geheimnis gelüftet. Süsser Eischnee ist das Zauberwort. Ein Traum…

IMG_7869

Dann kam noch der dekonstruierte Cheesecake mit Maracuja. Das einzige Gericht, das mich jetzt nicht so vom Hocker gerissen hat. Gut. Aber nicht wow.

IMG_7878

Alles in allem kann ich Euch das neue Lokal in der Wipplingerstraße sehr ans Herz legen. Für Freunde der geschmacksintenisiven Küche wie mich – ein absoluter Traum. Man wird nach dem ersten Bissen sofort in ein Urlaubsfeeling versetzt. Nach dem ersten Drink glaubt man, man ist auf Urlaub. Bis bald im….

Chuchù | BAR & KITCHEN

Wipplingerstraße 21, 1010 Wien

3 Gehminuten von Stephansplatz entfernt.

Anbindung: U1, U3, Bus Linie 1A und 3A

Küchenzeiten: Mo-Fr 11:30 – 15:00, 18:00-22:00,

Sa: 18:00 – 22:00 So & Feiertage geschlossen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.