IMG_6478

Eventeinladung

Das Loft – Geburtstagsfeier. Vor einigen Wochen flatterte eine tolle Einladung in mein E-Mail-Postfach. Klingender Titel: 1 Jahr das LOFT – 2 Küchenchefs – 1 Menü. 

Und nicht irgendwelche Küchenchefs! Nein zwei nicht unbekannte Spitzenköche. Zunächst mal der Patron des Hauses Fabian Günzel, ehemals Sous-Chef im Palais Coburg, der vor einem Jahr die Küchenleitung des “Das Loft” im Sofitel übernommen, das ja bekanntlich davor “Le Loft” hieß. Für die Zusammenstellung der Weinbegleitung sollte sich niemand geringerer als Steve Breitzke, der preisgekrönte Sommelier – ebenfalls Deutscher – verantwortlich zeichnen. Fehlt nur noch der zweite Küchenchef.

An der Seite von Fabian Günzel und als besonderer Geburtstagsgast sollte ein zweiter Kapazunder seines Faches für ein fulminantes Menü den Kochlöffel schwingen – der Berliner TIM RAUE. Dieser wirklich charismatische deutsche Koch mit der nicht gerade zurückhaltenden Schnauze führt mittlerweile mehrere Lokale und wurde für seine doch sehr chinesisch geprägte Küche mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Bei der Begrüssung hat er seinem Ruf alle Ehre getan – “Es sind – wie ich eben gehört habe – ein paar Vegetarier und Veganer unter den Gästen. ICH werde heute nicht für euch kochen. Fabian hat sich bereit erklärt.” Finde ich auch angesichts der Tatsache, dass das Menü im Voraus bekannt war und man als Vegetarier und va. Veganer nicht davon ausgehen kann, dass die Küche so spontan ein komplett gleichwertiges Menü kochen kann auch recht dreist sich nicht vorher zu outen.

So fanden wir uns also im 18. Stock des Sofitel ein um uns kulinarisch verwöhnen zu lassen. 

IMG_6477

Nette Begrüßung durch die Chefs und dann ging es auch schon los. Als Aperitif wurde uns ein “Champagne Le Béguines Pinot (Meunier Extra Brut) Jerome Prerost, La Closerie gereicht. Jedes Mal wieder beeindruckend finde ich die Architektur. Der Ausblick. Die Farben. Schon alleine deshalb sollte man zumindest die Bar besuchen. Aber auch die Küche ist absolut empfehlenswert (in einem weitern Blogpost zeige ich euch dann, was so außerhalb dieses Events im das Loft geboten wird, und wofür Fabian Günzel auch zum Gault-Millau-Newcomer des Jahres 2016 gekürt und mit 2 Sternen dekoriert wurde.)

IMG_6473

Ist das nicht ein toller Blick auf die Innenstadt?

IMG_6508

IMG_6480

Für mich natürlich schon mal ein toller Start, wenn es frisches Brot und wunderbare kalte Butter gibt. Diesmal in einer ganz neuen Variante. Wunderbar locker aufgeschlagen. Sehr fein.

IMG_6498

Ich muss jetzt gleich zu Beginn erwähnen, dass die Sommeliers der Hammer waren. Wirklich. Nachdem ich bei Amador ja sehr von der Leistung derselben enttäuscht war, konnten mich die Herren im Sofitel wahrlich überzeugen. Sehr kompetent und die Weinbegleitung absolut passend und perfekt erklärt.

IMG_6486

Mit den beiden Fruchtaufstrichen aus Tamarillo und Amalfizitrone kommen wir auch schon zum Menü. Denn diese waren auch gleich das Beiwerk zum ersten Gang.

Der erste Gang: “Entenleberkekse “Das Loft”

Weinbegleitung: 2013 roter Veltliner von den Terrassen 1979 (Martin & Anna Arndorfer, Kamptal)

IMG_6488

Entenleber – Stopfleber – ja/nein. Die Diskussion ist immer wieder eine sehr emotionale. Es gibt leider kein Lebensmittel, das als Ersatz herhalten kann, weil der Geschmack einfach einzigartig ist. Aber genauso verwerflich die Tierquälerei… Ich tue mir daher schwer mit einem Urteil.

2. Gang: “Sprotte Yuzu Imperial Kaviar” 

Weinbegleitung: Matricaria

IMG_6501

Für mich ein erstes Highlight. Sauer – Süsslich – Fischig. Eine Geschmacksexplosion im Mund.

3. Gang: Bretonischer Steinbutt / Grüner Spargel / Haselnuss

Weinbegleitung: 2011 Trebbiano d’ Abruzzo (Emidio Pepe, Abruzzen)

IMG_6510

Ich hab bei diesem Gang die Haselnuss-Sauce weggelassen. (Allergie sei Dank – zu viel Nuss wäre nicht so fein) Der Fisch war wunderbar gegart – wirklich perfekt auf den Punkt. Absolut saftig.

4. Gang: “Wasabi Kaisergranat”

Weinbegleitung: 2013 Wolfer Riesling (Daniel Vollenweider, Mosel)

IMG_6520

Einer meiner Lieblingsgänge. Toll gegarter Kaisergranat auf süss-scharfer Chilisauce mit Wurzelgemüsewürferl. Schöne Schärfe vom Wasabi. Für mich perfekt.

5. Gang: “Kartoffelkiste Trüffel

Weinbegleitung: 2011 Chinon Coteau de Noiré (Cabernet Frane von Philippe Alliet Loire)

IMG_6526

Ebenfalls ein köstlicher Gang, der für mich noch ein bisserl Salz vertragen hat.Witzige Idee mit dem ausgehöhlten Kartoffelwürfel, der beim Anstich wunderbar weiches Eigelb herausfließen ließ. Dazu die Trüffelsauce. Ein Gedicht.

IMG_6533

6. Gang: “Berliner Eisbein”

Weinbegleitung 2007 Morillion Zieregg (Manfred Tement Südsteiermark)

IMG_6541

Mein absoluter Lieblingsgang und die allerbeste Stelze meines Lebens (und ich hab im Schweizerhaus schon sehr gute Stelzen gegessen.) Tim Raue hat mir im Anschluss sogar verraten, was das Geheimnis dieser Köstlichkeit ist. Die Ministelzen werden zuerst bei Niedergartemperatur gegart und anschliessend bei 200 Grad frittiert. Total aufgepoppte super knusprige Haut, innen super zart und saftig. Leider hab ich ein Stück erwischt, wo ein Großteil des Fleisches beim Anrichten herausgefallen ist. Ich hätte locker zwei Portionen davon essen können. Einfach fantastisch. Vor allem die Kombi mit eingelegtem Ingwer und toller Sauce von der ich immer noch nicht weiß, was es war. Jedenfalls auch mit asiatischem Touch.

IMG_6542

IMG_6525

7. Gang: “Avocado / Banane / Johannisbeere / Basilikum

Weinbegleitung: 2014 Rieslaner Auslese Schlossberg (Thomas Hensel, Odinstal Pfalz)

IMG_6547

Die Nachspeise war wunderschön anzusehen hatte jedoch viele Komponenten, die ich nicht vertrage bzw. nicht mag. Drum ist es für mich sehr schwierig sie zu beurteilen. Banane ist ja – wie fleissige Leser wissen – gar nicht meins – außer in Eis und Schokobananenform und Ribisel vertrage ich leider auch nicht wirklich. . Den anderen hat es jedenfalls hervorragend geschmeckt.

Alles in allem ein wunderbarer, runder Abend mit fantastischen Geschmackserlebnissen und traumhafter Weinbegleitung. Noch einmal ein großes Kompliment an die wirklich hervorragenden Sommeliers. Und natürlich ein großes Lob an die beiden Küchenchefs. In einem meiner nächsten Beiträge zeige ich Euch dann, was Fabian Günzel im DAS LOFT normalerweise serviert. Tolle, ausgefallene, wunderschöne Kreationen kann ich Euch schon mal verraten!

Das Loft – Geburtstagsfeier

Das LOFT

Sofitel Vienna Stephansdom
Praterstrasse 1, 1020 Wien

+43 1 90 616 8110
[email protected]

Frühstück
6:30 Uhr – 10:30 Uhr (Montag bis Freitag)
6:30 Uhr – 11:00 Uhr (Samstag/Sonntag/Feiertags)

Mittagessen
12:00 Uhr – 14:30 Uhr (Montag bis Sonntag)

Abendessen
18:00 Uhr – 24:00 Uhr (Montag bis Sonntag)
Küchenschluss 22:30 Uhr

BAR
10:00 Uhr – 2:00 Uhr (Montag bis Sonntag)
Barfood bis 23:30 Uhr

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.