Nachdem Marillenmarmelade hervorragend zu Sachertorte passt, liegt der Gedanke nahe, dass so ein Blechkuchen mit Schokolade und Marillen gleich nochmal so gut schmecken muss. Auf der Suche nach dem passenden Rezept, hab ich wie wild das Netz durchforstet, bis ich mir – wie immer – den für mich perfekten Kuchen zusammengebastelt habe. Mr. Bee´s Wunsch nach Zimt und Zucker auf den Marillen bin ich natürlich liebend gern nachgekommen. Schmeckt aber auch grossartig.

 Schwierigkeitsgrad: loeffel

Zubereitungszeit: 40 Min. (inkl. Backzeit)

Zutaten für ein halbes Blech:

  • 90 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 2  Eidotter
  • 100 g dunkle Schokolade
  • 100 g Mehl
  • 1/2 Pkg Backpulver
  • 2 Eiklar
  • 4-5 Marillen
  • etwas Zimt
  • Vanillezucker extra

Zubereitung:

Eiklar steif schlagen. Butter mit Zucker, Vanillezucker und Eidotter schaumig rühren. Die Schokolade in der Schmelzschale schmelzen. Die zerlassene Schoki unter die Masse rühren. Das Mehl mit dem Backpulver versieben und gemeinsam mit dem Eischnee in 3 kleinen Portionen unter die Masse heben. Nicht schlagen!!! Das Blech mit Backpapier auskleiden, die Schokomasse hineinfüllen, die Marillen halbieren und leicht auf die Masse legen. Nicht drücken, wenn man sie auch nach dem Backen in der fluffigen Masse noch sehen will!

Tipp von Mr. Bee: Die Marillen mit etwas Zimt und Vanillezucker bestreuen.

Im Backrohr bei 180 Grad Umluft für mind. 30 Minuten backen. Unbedingt die Nadelprobe machen.

Marillen-Schokokuchen – 03

Er wird super flaumig! Ein Kollege im Büro meinte – diese Kombi ist ein Traum!

0166_shooting_bine_kocht_27_07_2015_72dpi_web

2 comments on “Schokoladen-Marillenkuchen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.