IMG_1279

GLÜCK KANN MAN ESSEN! Wisst Ihr, dass Linsen zu Silvester im neuen Jahr Geldsegen bedeuten? JA, so ist es! Drum hab ich einen richtigen Glückssalat gemacht! Damit die Linsen auch noch richtig gut schmecken hab ich mir eine ganz besondere Variation überlegt. Um den Salat auch noch ein wenig exklusiver zu gestalten, durften Garnelen natürlich nicht fehlen. Fisch und Meeresfrüchte harmonieren nämlich besonders zu den wunderschönen, wohlschmeckenden Belugalinsen. Und Linsen können Säure vertragen. Drum hab ich noch ein wenig Orangen dazu genommen. Tja und welche Knolle passt perfekt zu Orangen? Ganz genau die Fenchelknolle. Jetzt muss man all diese wunderbaren Zutaten noch zu einem harmonischen Salat kombinieren. Ich zeige Euch hier, wie es geht.

Schwierigkeitsgrad: loeffel

Zubereitungszeit: 45 Minuten

Zutaten für 4 Personen:

  • 16 Bio Garnelen
  • 1 Orange
  • 1 Fenchelknolle
  • Apfelessig
  • Balsamicoessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Thymian frisch oder getrocknet
  • Bohnenkraut frisch oder getrocknet
  • Olivenöl von Mani
  • Zitronenolivenöl von Mani
  • 1 Schalottenzwiebel
  • Sonnentor Kräuter der Provence (eine Prise) 
  • Fischgewürz von Sohyi Kim (bestehend aus körnigem Meersalz, Vanille, Chilifäden, Fenchel, Knoblauch, Schnittlauch, Wacholder)
  • Maiskeimöl

Zubereitung:

Die Linsen für 30 Minuten – in doppelt so viel Wasser wie Linsen – schwach wallend kochen lassen. Erst am Schluss salzen, sonst bleiben sie hart!

In der Zwischenzeit den Fenchel halbieren und den Strunk hinausschneiden. Mit Hilfe eines Gemüsehobels in feine Streifen schneiden. Die Orange mit Hilfe eines scharfen Messers schälen, dabei die Haut mit dem weißen Fleisch wegschneiden, sodass das Fruchtfleisch übrig bleibt. Aus der Orange die einzelnen Filets schneiden. Den Rest der Orange mit Hilfe der Hand über dem Fenchel auspressen! Etwas Apfelessig (4 EL) mit Zucker (1/2 TL) und Salz anrühren. Mit Zitronenolivenöl eine Emulsion herstellen und über den Fenchel gießen. Etwas vom Fenchelgrün hinzufügen. Die Orangenfilets vorsichtig unterheben. Durchziehen lassen.

Die Belugalinsen abkühlen lassen. Ein Dressing aus Balsamicoessig, etwas Zucker, Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, einigen Blättern Thymian & Bohnenkraut, Olivenöl und einer Prise Kräuter der Provence anrühren und die Linsen damit marinieren.

Die Garnelen mit dem Fischgewürz von Sohyi Kim würzen.

Kurz vor dem Anrichten, die Garnelen in einer Pfanne in etwas Maiskeimöl anbraten. Dabei darauf achten, dass sie nicht zu trocken werden!

Alles gefällig anrichten!

IMG_1282

Schmeckt so erfrischend fein!

WIMG_1278 2enn dieser  köstlich Salat jetzt kein Glück bringen soll!

IMG_1287

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.