Lachs in Sesamkruste

Ich hab vor ein paar Wochen ein IGLO-Testpaket erhalten. Wieso Tiefkühlkost, wenn man doch perfekt mit frischen Zutaten kochen kann, werdet Ihr mich jetzt fragen? Tja, aber auch ich habe manchmal nicht die Zeit jeden Tag einkaufen zu gehen. Wenn dem ausnahmsweise mal so ist, dann ist IGLO für mich meist die perfekte Alternative. Die Röstgemüsesorten sind schmackhaft, die Wurstknödel, Germknödel & Powidltascherl so für Zwischendurch jedenfalls sehr gut. Ich habe diesmal das Premium Lachsfilet ausprobieren dürfen. Und auch der schärfste Kritiker, vor allem was Fisch anbelangt – Mr. Bee – hat alles aufgegessen und diesmal sogar gemeint – “das könnte es öfters geben.”

Schwierigkeitsgrad: 

Zubereitungszeit: 30 Min.

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Lachsteaks  à 150 g (in der Iglo-Packung ist etwas weniger drin, reicht aber auch!)
  • 200 g Bandnudeln
  • 100 g Sojasprossen
  • 6 Brokkoliröschen
  • roter Paprika 
  • 1 Zehe Knoblauch (gepresst)
  • 1/2 kl. Zwiebel
  • etwas Mehl ( 1 TL)
  • 100 g Zuckerschoten
  • 50 ml Schlagobers
  • 100 ml Kokosmilch
  • 2 TL Curry (mild und madras)
  • Salz (je nach Geschmack)
  • 1 TL Ingwer (frisch & Pulver)
  • Prise Cayennepfeffer
  • etwas Rindssuppe (wenn nicht vorhanden etwas Suppenwürfel)
  • Sojasauce (salzig)
  • schwarze Bohnenpaste
  • Koriander

Zutaten für die Soja-Ingwer-Marinade:

  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 dicke Scheibe Ingwer (frisch) fein gewürfelt
  • etwas roten Zwiebel
  • Zucker
  • Balsamicoessig
  • Sojasauce
  • Tomatenmark
  • etwas Wasser

Zubereitung:

Öl in Topf erhitzen, klein geschnittenen Zwiebel glasig anschwitzen und mit Mehl stauben. Kurz mit Schneebesen durchrühren und mit Schlagobers und Kokosmilch aufkochen. Curry, gepressten Knoblauch, Rindssuppe, Salz, Cayennepfeffer, frischen Ingwer & Ingwerpulver hinzufügen und weiterkochen lassen. Nudeln in Salwasser kernig kochen. Abseihen.

Brokkoli kurz in Salzwasser blanchieren und in Eiswasser abschrecken. Gemüse waschen, Zuckerschoten ganz lassen, Paprika in feiner Streifen schneiden, Sojasprossen waschen und trocken schütteln. Öl in Wok erhitzen. Gemüse hinzufügen, mit Sojasauce, etwas Currypulver, Cayennepfeffer würzen und knackig anbraten.  Den Lachs waschen und auf einer Seite in schwarzen Sesamkörnern wälzen, anschließend auf der Sesamseite in die leicht erhitzte Pfanne einlegen und langsam anbraten. Auch an den Seitenflächen. Lachs erst in der Pfanne salzen. Solange braten bis er gleichmässig gebraten ist. Der Lachs sollte innen noch saftig sein. Nudeln mit der Kokos-Curry-Sauce übergießen. Wokgemüse darüber verteilen.

Lachs mit Sesamkruste

Und das ist übrigens der Lachs:

IMG_5093

Knoblauch-Ingwer-Marinade:

Roten Zwiebel, frischen Ingwer und Knoblauch fein würfelig schneiden.

Öl in Topf erhitzen, Zwiebel hinzufügen und leicht anbraten, 1 TL  Zucker einstreuen, danach etwas Tomatenmark  ein Kaffeelöffel), kräftig durchrühren, wenn es leicht braun wird mit Balsamicoessig ablöschen (ein halbes Stamperl), dann gleich etwas Wasser dazufügen, (auch ein halbes Stamperl), dann den Ingwer und Knoblauch hinzufügen und mit Sojasauce aufgießen, etwas einkochen lassen und von der Herdplatte nehmen und durchziehen lassen.

Mit der Bohnenpaste mit Hilfe eines Pinsels einen schwarzen Strich zeichnen. Den gebratenen Lachs darauf anrichten. Nudeln daneben platzieren und beliebig mit Koriander und der Sauce dekorieren. Schmeckt echt großartig.

Lachs mit Sesamkruste

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.