Hühnersuppe mit grünem Spargel

Nach Hollondaise und Co. gibt es heute wieder etwas Gesundes. Hühnersuppe selbst gemacht. Denn auch Geflügelsuppe kommt nicht von goldenen Würfeln! Ingwer ist für mich ein Universalgewürz, das ich vor allem in Suppen gut dosiert sehr gerne einsetze. In Verbindung mit grünem Spargel ergibt sich eine wunderbare Harmonie.

Schwierigkeitsgrad:

Zubereitungszeit: 30 Min.

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Hühnerbrüste mit Knochen und Haut
  • 2 Karotten
  • 1 gr. Zwiebel (mit Schale!)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 5 Wacholderbeeren
  • 1 Lorbeerblatt
  • Pfefferkörner
  • Salz
  • Pfeffer frisch gemahlen
  • 1 dicke Scheibe Ingwer
  • 5 Stangen grüner Spargel
  • 4 Stangen vom Stangensellerie
  • 5 große Champignons
  • Petersilie
  • Maiskeimöl
  • 1 – 1 1/2l Wasser

 

Zubereitung:

Öl in Topf erhitzen und den halbierten Zwiebel (samt Schale) an den Schnittflächen braun anbraten. Die Zwiebel sollte schön karamellisieren, nicht anbrennen. Anschließend die Hühnerbrüste hinzufügen und alles mit Wasser aufgießen. 2 Stangen vom Stangensellerie, Karotten, Lorbeerblatt, Pfefferkörner, Knoblauchzehen, Wacholderbeeren und Ingwer hinzufügen. Alles kräftig salzen. Solange kochen bis die Hühnerbrüste gar sind. Nicht zu lange, damit sie nicht trocken werden. Zum Schluß die Suppe mit Hilfe eines Siebs in einen zweiten Topf umleeren. In die klare Hühnerbrühe blättrig geschnittene Champignons und Stangensellerie, in 4 cm lange Stücke geschnittenen Spargel und die in Stifte geschnittene Karotte hinzufügen. Alles kernig kochen lassen. Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und ebenfalls hinzufügen.

Hühnersuppe mit Petersilie anrichten!

Hühnersuppe mit grünem Spargel1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.