IMG_4075

Was essen wir heute Abend? Was soll ich kochen? Diese beiden Fragen beantwortet Mr. Bee jedes Mal mit: “Also wir könnten da so ein Hühner-Cordon-Bleu essen”. Ab und zu lasse ich mich dann dazu hinreissen, da ich es ja auch liebend gerne esse. Natürlich mit Preiselbeeren.

Hier also eine der absoluten Lieblingsspeisen von Mr. Bee: Cordon Bleu von der Hühnerbrust

Schwierigkeitsgrad: 

Zubereitungszeit: 30 Min.

Zutaten für 2 Personen:

  • 350 g Hühnerbrust
  • 4 Scheiben Schinken
  • 4 Scheiben Käse (ich nehme Bergbaron oder Gouda)
  • 1 Ei
  • Schlagobers (6 cl)
  • Brösel
  • Mehl
  • Vogerlsalat
  • Balsamicoessig
  • Hesperidenessig
  • Zucker
  • etwas Rinderbrühe
  • Senf
  • Schalottenzwiebel
  • Schnittlauch
  • Pfeffer
  • Salz
  • Maiskeimöl
  • Kürbiskernöl
  • 300 g Salaterdäpfel
  • Preiselbeermarmelade

Zubereitung:

Erdäpfel in Wasser kernig kochen. Etwas auskühlen lassen. Noch warm in Scheiben schneiden und mit 1/8l Rinderbrühe übergießen. 3 EL Hersperidenessig mit 1 TL Salz, Zwiebel, etwas Senf, Wasser und Maiskeimöl vermischen und über die Erdäpfel gießen.

Hühnerbrüste halbieren und plattieren. Das Ei verquirrln und Schlagobers unterrühren. Hühnerschnitzel mit Schinken und Käse belegen und zusammenklappen. Anschließend salzen, in Mehl wenden, durch das Ei-Schlagobers-Gemisch ziehen und in Bröseln wenden. Nicht fest andrücken, damit die Panier schön locker wird. In Öl knusprig backen.

Wenn man die Panier lieber mit Kürbiskernen verfeinern will, einfach gehackte Kürbiskerne unter die Brösel mischen und das Hühnerschnitzel damit panieren.

Vogerlsalat mit Balsamicoessig, Salz, etwas Zucker und Kürbiskernöl marinieren. Gemeinsam mit dem Cordon Bleu und Preiselbeeren anrichten.

IMG_1902

Cordon Bleu1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.