Wer liebt es nicht? Pasta in der klassischsten Form – mit Ragout Bolognese. Mr. Bee könnte jede Woche 3x Nudeln essen und freut sich immer wie ein Kind, wenn es endlich wieder Spaghetti gibt. Aber ich muss zugeben – ich esse sie auch sehr gern! Manchmal sollen es aber keine Spaghetti sein, sondern einfach dicke Nudeln. Wenn der Hunger nach Nudeln größer ist, als nach Sauce. Wobei ich selbst mit der Sauce nie spare. Bei mir gilt immer noch die Devise: 1/3 Nudeln, 2/3 Sauce! Und bei Euch?

Schwierigkeitsgrad: 

Zubereitungszeit: 20 Min.

Zutaten für 6 Personen:

  • 500g Faschiertes (gemischt)
  • 500g Tomatensauce (in Stückchen)
  • 125g Tomatensauce (passiert)
  • 2 Karotten
  • 1EL Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Zimt
  • 2-3 Lorbeerblätter
  • 1 Rindfleischsuppenwürfel
  • 1/8 l Wasser
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 großer Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch (gepresst)
  • etwas Oregano
  • Olivenöl
  • Maiskeimöl
  • 400g Penne
  • Parmesan gerieben
  • frisches Basilikum

Zubereitung:

Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Maiskeimöl in Topf erhitzen und Zwiebel glasig anschwitzen. Zucker hinzufügen und etwas karamellisieren lassen. Faschiertes hinzufügen und kräftig rösten. Sobald das Fleisch grau wird Tomatenmark hinzufügen und kräftig umrühren. Mit Tomatensauce in Stückchen, Wasser und passierten Tomaten aufgießen. Karotten hobeln und unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Suppenwürfel würzen. Alles kräftig aufkochen lassen. Zimt, gepressten Knoblauch, Lorbeerblätter, Oregano und Olivenöl untermengen und weiterkochen lassen.

Parmesan reiben.

Wasser in großen Topf füllen, salzen und zum Kochen bringen. Penne darin al dente kochen. Alles anrichten. Fertig!

Pasta Bolognese

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.