Jeder hat sie. Manche auf Lebenszeit. Mr. Bee liebt sein Schnitzel. Oder Cordon Bleu. Oder Lasagne. Auf meine Frage: “Was willst du denn heute Abend Gutes? ” kommt auf jeden Fall als erstes mal der Satz: “Also wir könnten da so ein Hühner-Cordon-Bleu essen”.  Dann ein Grinsen. Wir einigen uns dann zwar meistens auf etwas anderes (gesünderes), aber Lieblingsspeise bleibt Lieblingsspeise. Ich bin da ja ganz anders. Meine Lieblingsspeisen variieren. 1 Jahr lang auf der UNI – als Mittagessen – konnte ich jeden Tag Schinken-Käse-Toast essen. Dann wieder ein Jahr lang nur Wurstsalat. Dann kam das Gulasch-Suppen-Jahr. Ich habe wirklich jedes Mal genau ein Studienjahr durchgehalten! Es war ja auch nur das Mittagessen. Das Abendessen war ja doch abwechslungsreich. Und zu Studienschluß war ich dann süchtig auf Radatz-milde-Liptauer- und Schweizer-Wurstsalatsemmeln. Immer so prall gefüllt, dass beim ersten Biss schon mal die Hälfte auf dem Oberschenkel landet und man den Rest, der noch irgendwie hängen bleibt, einfach abschlecken kann. Das ist überhaupt das Allerbeste an der ganzen Patzerei. Oder Germknödel. Eine Phase im Alter zwischen 14 und 15. Und es wird mir nicht fad. Jeden Tag schmeckt es wieder so gut, wie am Tag zuvor. Momentan habe ich gerade meine Schokolade-Phase. Was figurtechnisch und angesichts meines fortgeschrittenen Alters nicht gerade ideal ist. 2 Germknödel pro Tag im Alter von 14 lassen sich leicht verschmerzen. Aber 2 Amicelli, 1 Rippe Erdbeerschokolade, 2 Schokobons, 1 Schokobanane, 3 Werthers Caramel-Schokopralinen und zum Drüberstreuen noch ein Landliebe-Schokopudding. Das läßt die Waage schnaufen. Wollen wir hoffen, dass die Phase nicht ein Jahr anhält.

Wo wir jetzt schon beim Lieblingessen sind. Ich hab da natürlich auch ein paar Lieblingsrestaurants. Und was bestelle ich dort? Ich studiere jedes Mal die ganze Karte. Rauf und runter. Kreuz und quer. Als hätte ich sie noch nie gesehen. Kämpfe mit mir. Soll ich heute nicht doch mal diese andere Pizza nehmen? Ja, nein. Der Kellner kommt und es wird wieder die Pizza dello Chef. Mit wenig Gorgonzola. Und einen gemischten Salat dazu. Und extra Essig und Öl. Man kann jetzt leider meine Handbewegungen bei der Bestellung nicht sehen. Sehr zur Belustigung von Mr. Bee, der übrigens ein begnadeter Bine-Parodist ist. Ich rede mit Händen und wenn geht auch mit Füßen. Ich kann nicht einfach Essig und Öl bestellen ohne die typische Handbewegung zu machen, die ich auch mache wenn ich mir Essig und Öl tatsächlich über den Salat gieße. Oder Salz. Da muss beim Bestellen schon gestreut werden. Und bei der Bestellung von Pfeffer wird eben gepfeffermühlt. Das ist einfach so.

Tja beim Mexikaner wird´s immer wieder der Burito di Carne. Beim Asiaten zu 90% die Ente. Und beim Heurigen gibt es ohnehin immer das 1er Menü. Jägerbrot, Bratenfettbrot & jede Menge saures Zeugs. Und saure Wurst könnte ich sowieso schon zum Frühstück essen. Gott sei Dank esse ich kein Frühstück. Und Nachmittags habe ich seit einigen Wochen die Topfengolatschen-Sucht. Jedes Mal wenn ich eine Topfengolatsche sehe muss ich sie kaufen. Und auch essen.

AABER es gibt einen Klassiker über den sind alle meine Süchte erhaben. Wenn dieses Gericht irgendwo auf der Speisekarte steht, dann gibt es kein Halten. Da wird auch nicht hin und her überlegt. Mein absolutes Lieblingsgericht, das sich über Jahrzehnte gehalten hat und wahrscheinlich ein Leben lang bestehen bleibt…

DER ZWIEBELROSTBRATEN!!!

2 comments on “Die absolute Lieblingsspeise”

  1. Der Zwiebelrostbraten ist auch meine ABSoLUTE Lieblingsspeise und wird auch meistens im Lokal bestellt 🙂
    Habe übrigens gerade deinen Marmorgugelhupf gemacht und freue mich schon sehr aufs Ergebnis ! Letzte Woche habe ich den Topfengugelhupf probiert und war Ur gut !!!
    Nächste Woche ist dann die Susitorte dran, auf die freue ich mich besonders !! Die bestelle ich mir immer beim Südländer im 4. und bin so happy das ich auf sein Rezept und deine Seite gestoßen bin !
    Alles liebe

    • Hallo liebe Stefanie, dann musst du unbedingt mal den Zwiebelrostbraten vom Gasthaus zur Sonne (Sodoma) probieren. Für mich der aller, allerbeste! Ich freu mich riesig über dein tolles Feedback!! Bin schon gespannt, wie dir die Susitorte gelingt und schmeckt! Lg, Bine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.